Taubheit


„Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und
​Blinde lesen können.“ 
Marc Twain


Taubheit

Bei Taubheit liegt das Augenmerk ganz auf klaren Handzeichen und Körpersprache. Damit der Hund diese auch beachtet, muss seine Aufmerksamkeit stets auf seine Bezugsperson gerichtet sein. Daher ist es wichtig, dass Hund und Bezugsperson eine enge Bildung zueinander haben, die durch intensives Zusammensein (spielen, kuscheln und Erziehung) erreicht wird.

Statt durch Worte wird dem Hund durch unterschiedliche Gesten ein Kommando signalisiert. Blinkende Lichter oder Vibrationshalsbänder können eine Ergänzung bei der Erziehung darstellen.

​Wichtig ist, dass einem tauben oder schwerhörigen Hund stets Aufmerksamkeit geschenkt wird, um gefährliche Situationen zu vermeiden, da diese Hunde besonders auf Körpersprache achten und fremde Personen dadurch eine ungewollte Situation verursachen können.